HORMONE

NATÜRLICH

REGULIEREN

Wussten Sie, dass unsere Art zu denken und fühlen stark von unseren Hormonen abhängig ist? Nein? Dann wissen Sie es jetzt! Nicht anders ist es bei unseren geliebten Vierbeinern!

Kommt Ihnen etwas davon bekannt vor:

- Ein Blatt fällt vom Baum, und Ihr Hund zuckt zusammen?

- Eine Tür knallt zu und ihr Hund schreckt zurück?

- Ihr Hund verkriecht sich Silvester in der Dusche oder bei Gewitter unter Ihrem Bett?

- Grundlos wird ihr Hund plötzlich aggressiv und schnappt sogar zu?

- Ihr Hund scheint „schwer erziehbar“, unkonzentriert oder sogar hyperaktiv?

- Bei Juckreiz, Hot-Spots oder Wunden führt keine Therapie zum Erfolg?

- Ihr Hund hat plötzlich ohne sichtlichen Grund einen Kreuzbandriss oder andere Probleme mit dem Bewegungsapparat?

Solche und viele weitere Symptome könnten die Ursache eines Hormonungleichgewichts bei Ihrem Hund sein.

Jetzt sagen Sie: "Nein, die Schilddrüse wurde getestet, da war alles okay!"

Nun, solche Aussagen höre ich fast täglich. Und eines kann ich Ihnen schon mal verraten, dass sehe ich gewaltig anders!

Hat Ihr Hund Hormonprobleme? 

SIE WOLLEN HERAUSFINDEN, OB IHR HUND EIN HORMONPROBLEM HAT, WEIL BISHER KEINE THERAPIE ERFOLGREICH WAR ODER JEGLICHER ERZIEHUNGSVERSUCH GESCHEITERT IST, OBWOHL IHR HUNDETRAINER ODER HUNDEVERHALTENSTHERAPEUT SEIN BESTES GEGEBEN HAT? DANN FINDEN SIE RAUS, WORAN DAS LIEGT UND SPRECHEN MICH AN ODER LESEN SIE WEITER IN MEINEM BLOG:

© 2020 Tierphysio Hattingen