MEINE PRAXIS 

Die Symbiose von alternativer Tiermedizin und Tierphysiotherapie bietet mir hervorragende Möglichkeiten, sowohl chronische als auch akute Krankheiten bei Hund, Katze und Pferd zu behandeln.

Was biete ich Ihnen?

  • sanfte Therapieformen

  • Medikamente aus der Naturapotheke

  • Stressfreiheit während der Behandlung für Tier und Mensch

  • das Tier wird in seiner Gesamtheit gesehen

  • viel Zeit für Anamnese und Behandlung

Worauf habe ich mich spezialisiert?

  • Physiotherapie Hund

  • Natürliche Hormontherapie bei Hyperaktivität, Ängstlichkeit, Schreckhaftigkeit, Konzentrationsmangel, Aggression, Bewegungsapparatproblemen, u.v.m.

Auf den folgenden Seiten möchte ich Ihnen meine Arbeit vorstellen.

 Die Tiernaturheilkunde arbeitet mit sanften Therapien aus der Natur-Apotheke. Das Tier wird ganzheitlich betrachtet, mit Körper, Geist und Seele. Symptome sind ein Warnsystem des Körpers, diese sollten nicht unterdrückt werden. Viel wichtiger ist es, die Ursache der Erkrankung zu finden. Da wir und unsere Tiere ständig Toxinen aus Nahrung, Wasser, Medikamenten und Materialien ausgesetzt sind, ist dies kein leichtes Unterfangen. Auch Stress durch das Umfeld oder falscher Ernährung trägt zu Krankheit bei. Deswegen ist es wichtig, eine möglichst gesunde Grundlage zu schaffen, um Gesundung zu erlangen oder besser noch, zu erhalten und zwar durch Unterstützung der Selbstheilungskräfte.

TIERNATURHEILKUNDE

Die Tierphysiotherapie dient dazu, Schmerzen zu reduzieren, Muskulatur zu entspannen und Faszien und Narbengewebe vor Verklebungen zu schützen. Auch Gelenke erhalten durch diese Therapie mehr Beweglichkeit durch Einschuss der Gelenkschmiere, die für den Erhalt einer physiologischen Bewegung wichtig ist. Dadurch kann eine fortschreitende Arthrose herausgezögert werden. Mein bestes und wichtigstes „Arbeitsgerät“ als Tierphysiotherapeutin sind meine Hände. Tierphysiotherapie beschleunigt beispielsweise die Genesung nach Verletzungen oder Operationen und wirkt chronischen Prozessen entgegen.

TIERPHYSIOTHERAPIE

Hormone beeinflussen unseren Körper und unsere Gefühle. Unsere Stimmung, unser Wohlbefinden hängt somit stark von einem ausgeglichenem Hormonsystem ab.  Deswegen ist es so wichtig, sich das endokrine System  genau anzuschauen und sich von Schema "F" fortzubewegen. Besonders im Hinblick der Schilddrüsen-diagnostik. Weg von dem Glauben, die Schilddrüse hat nur ein Problem, wenn die Laborwerte schlecht sind. Nein, denn dann kann es sein, dass das Schilddrüsengewebe bereits bis zu 75% zerstört ist. Darauf sollten wir nicht warten, sondern früh genug dagegen steuern.

HORMONTHERAPIE

Behandlungsablauf

Der erste Termin dauert in der Regel 1-2 Stunden. In dieser Zeit  erfolgt zunächst die Anamnese. Hierzu benötige ich möglichst viele Informationen: z.B. chronologischer Krankheitsverlauf, Impfpass, Futter, Laborberichte, Röntgenbilder, u.s.w. Danach erfolgt die Befunderhebung mit Adspektion und Palpation, besonders in der Physiotherapie und Osteopathie habe ich viele kleine Bausteine zur Hand, um Problemfelder zu finden. Der zweite Teil meiner Arbeit fängt jedoch erst an, wenn Sie bereits nach Hause gegangen sind. Dann nämlich erfolgt eine gründliche Ausarbeitung aller Informationen. Die Bausteine werden aneinander gefügt und ergeben oft ein gutes Konstrukt, um einen Therapieplan zu erstellen. Diesen werde ich dann mit Ihnen besprechen.

© 2020 Tierphysio Hattingen